Dipl. Stomatologin Doris Zehe
Startseite

Praxisteam

Behandlungen

Kinder

Service

Notdienst

Kontakt

Impressum

Datenschutz

Anfahrt





Zahnarztpraxis

Dipl. Stomatologin Doris Zehe

Zahnärztin

Altgorbitzer Ring 62

01169 Dresden



Terminvereinbarungen

Rufen Sie einfach an:

0351 / 412 23 07



Öffnungszeiten

Mo, Di 07:30 - 12:00 Uhr

Mi, Do 13:30 - 18:00 Uhr

Fr nach Vereinbarung

07:30 - 12:00 Uhr oder

13:30 - 17:00 Uhr
Behandlungen

Zahnerhaltung:
Zahnsubstanzschonende Behandlung liegt uns sehr am Herzen, deshalb steht die Zahnerhaltung im Vordergrund.
Wir unterscheiden dabei die Füllungstherapie, die Endodontie und die Parodontologie.

Füllungstherapie:

In der Füllungstherapie haben wir heute die Möglichkeit, dass Füllungen nicht mehr offensichtlich sind.
Zum einen durch plastische Materialien (Kunststoffe) können kleinere Defekte verschlossen werden, zum anderen durch Keramikinlays.
Diese Einlagefüllungen aus Keramik werden in der Zahntechnik hergestellt, dadurch ist eine ganz exakte Rand- und Kontaktpunktgestaltung möglich.
Auch die Versorgung mit Teilkronen, Veneers (dünne Keramikschalen) und Kronen, angepasst in der jeweiligen Zahnfarbe, stellen kein Problem dar.


Endodontie:

Die Endodontie (Wurzelkanalbehandlungen) ist eine weitere Form der Zahnerhaltung. Durch mechanische oder bakterielle Einflüsse kann sich der Zahnnerv entzünden und unangenehme Schmerzen verursachen.

Durch ein neues Kanalaufbereitungsgerät ist es uns möglich, in deutlich weniger Sitzungen unsere Patienten schmerzfrei zu bekommen.
Häufig kann auch in einer Sitzung die Endodontie abgeschlossen werden, je nach Schweregrad der Entzündung.
Ist die Zahnkrone abgebrochen und die Wurzel noch intakt, kann nach erfolgreicher Wurzelbehandlung ein Glasfaserstift gesetzt und der Zahn mit Kunststoff aufgebaut werden. Im Anschluss erfolgt die Versorgung mit einer Krone, wodurch die Funktion des Zahnes wieder hergestellt ist.


Parodontologie:

Die Parodontologie ist die Lehre der Zahnbetterkrankung und trägt einen großen Beitrag zur Zahnerhaltung bei.
Durch Ansammlung von Plaque (weiche Zahnbeläge), Zahnstein (feste Zahnbeläge) und Konkrementen (feste unter dem Zahnfleisch liegende Zahnbeläge) entstehen Zahnfleischentzündungen, Zahnfleischbluten und auf lange Sicht folgt ein Knochenabbau mit Lockerung der Zähne.
In unserem Therapieverfahren werden unsere Patienten in einem Prophylaxeprogramm für die Mundhygiene sensibilisiert. Dabei werden allgemeine Erkrankungen, Medikamente, die speziellen Gewohnheiten und die Ernährung mit einbezogen.
Es wird für Sie eine individuelle Lösung erarbeitet, um Ihre Mundhygiene zu verbessern.
Ist die optimale Mundhygiene erreicht, wird durch die Kürettage (Reinigung der Zahnfleischtaschen mit Handinstrumenten) eine Entzündungsfreiheit herbeigeführt und das Zahnfleisch haftet sich wieder an die Wurzeloberfläche an.


Prothetik:

Helfen keine zahnerhaltende Maßnahmen und der eine oder andere Zahn muss gezogen werden, haben wir eine Reihe von Möglichkeiten, die entstandenen Lücken prothetisch zu versorgen.
Lücken von kleinen Spannen können mit Brücken festsitzend geschlossen werden. Ist die Anzahl der fehlenden Zähne größer, wird situationsgerecht eine passende herausnehmbare Variante gewählt.
Das kann eine einfache Modellgussprothese, eine Teleskopprothese oder eine totale Prothese sein. Auch hier wird die Größe, Form und Farbe der Zähne berücksichtigt um die Natürlichkeit zu erhalten.
Einzelne Lücken können mit Implantaten geschlossen werden. Dies erfolgt in der Zusammenarbeit mit einem Kieferchirurgen.


Zahnfehlstellungen:

Oftmals besteht der Fall, dass eine kieferorthopädische Korrektur der Zahnfehlstellung im Kindesalter nicht durchgeführt wurde, dies kann unterschiedliche Gründe haben. Durch diese Fehlstellungen kann die Mundhygiene nicht optimal durchgeführt werden.

Ich biete die Möglichkeit im jungen Erwachsenenalter eine Korrektur der Fehlstellung durchzuführen. Dazu steht mir ein entsprechendes Kieferorthopädisches Zahnlabor zur Verfügung.

Die gewünschte Korrektur erfolgt durch eine bestimmte Anzahl sogenannter Harmonieschienen, die Tag und Nacht vom Patienten getragen werden müssen und im vorgegebenen Rhythmus durch die nächste Schiene ausgetauscht werden muss.
In einem Zeitraum von mindestens einem halben Jahr kann bereits der gewünschte Erfolg erreicht sein.
Nach Abschluss der Behandlung sollte die letzte Schiene zur Stabilisierung der Zähne nachts getragen werden.


Professionelle Zahnreinigung:

Ein strahlendes Lächeln öffnet viele Türen.
Durch die professionelle Zahnreinigung können auch die unzugänglichen Bereiche gezielt gereinigt werden. Auch verfärbte Beläge, die durch Kaffee, Tee, Rotwein und Rauchen entstehen können, werden mit dem Air Flow ganz schonend entfernt.
Zusätzlich erhalten Sie nützliche Tipps und Tricks für zu Hause, wie Sie mit kleinen Hilfsmittel die Mundhygiene verbessern können. Im Anschluss erfolgt die Fluoridierung aller Zähne zur Kariesprophylaxe.

              © Copyright 2013           Startseite  |  Praxisteam  |  Behandlungen  |  Kinder  |  Service  |  Notdienst  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Anfahrt